Chlorella-Pillen-free-picture

Was ist Chlorella?

Chlorella gilt als wahres Wundermittel. Viele Leute betrachten es als Superfood manche sogar als König der Superfoods – also als ein Lebensmittel, das aufgrund seiner Inhaltstoffe besonders gesund auf den menschlichen Körper wirkt.

Neben dem Einsatz als Nahrungsergänzungmittel wird Chlorella in der Alternativmedizin auch zum Entgiften (genauer gesagt für die Schwermetalausleitung) eingesetzt.

chlorella-kaufen

Mitte des letzten Jahrhunderts sahen viele Wissenschaftlern in Chlorella eine Möglichkeit den Welthunger effektiv zu bekämpfen. Grund dafür war, dass die Algen viel Protein enthalten und der Ertrag pro Hektar fast 20 Mal höher als in der konventionellen Landwirtschaft.

In den 50er Jahren wurde prophezeit, dass die Landwirtschaft mit dem Anwachsen der Bevölkerung nicht schritthalten wird, weshalb effektiv nach Nahrungs-Alternativen geforscht wurde.

Fortschritte in der Landwirtschaft führten zum Glück dazu, dass der große Welthunger vorerst aus blieb. Dadurch schwand jedoch auch das Interesse an der Chlorella-Alge. Schmecken tun sie ja nicht wirklich gut.

Nur als Nischenprodukt in der Nahrungsergänzungsbranche konnte sich die Chlorella-Alge in den letzten Jahrzehnten durchsetzen.  Besonders in diesem Bereich scheint steigt das Interesse an der grünen Alge immer mehr an.

Aber was ist Chlorella eigentlich?

Unter Chlorella versteht man eine Gattung von einzelligen Süßwasser-Grünalgen. Aufgrund des hohen Chlorophyllanteils erscheinen die Algen grün. Chlorophyl ist ja bekanntlich für die Photosynthese verantortlich – der Vorgang der CO2 mithilfe von Licht in Sauerstoff umwandelt. Erforscht wurde dieses Phänomen Mitte des 20. Jahrhunderts von Melvin Calvin anhand von Chlorella-Algen. https://www.lernhelfer.de/schuelerlexikon/biologie-abitur/artikel/melvin-calvin

Im Moment werden 24 Chlorella-Arten beschrieben. Am bekanntesten davon ist die Chlorella vulgaris.

Chlorella wird aus kommerziellen Interesse heraus, gezielt kultiviert. In der Regel werden die Algen in sogenannten Farmen angebaut, wo sie in offenen und flachen Teichen heranwachsen. Algenfarmen gibt es vor allem im Südwesten der USA.

Eine der größten Algenfarmen Europas steht in Deutschland in Klötze: Hier kommt eine revolutionäre Technologie zum Einsatz. Die Chlorella-Algen  werden nämlich nicht in offenen Teichen herangezüchtet, sondern wachen in einem 500 km langen Glasröhrensystem heran. Dadurch werden auch alle Arten von Verunreinigungen vermieden. Nach der „Ernte“ können die Algen auch gleich schonend getrocknet werden. (Quelle)

Chlorella Inhaltstoffe

Soweit zur Geschichte der Chlorella-Alge. Aber was sind jetzt die Inhaltstoffe, die diese Alge so populär unter Foodies machen?

Chlorella enthält eine große Menge an Proteinen, Ballaststoffen, Vitaminen, Mineralien, Antioxidans, aller essenzieller Fettsäuren und Chlorophyll

Zusammengefasst:

  • Vitamine: Vitamin A, Vitamin D, Vitamin K1, B Vitamine wie B12
  • Mineralien: Eisen, Kalzium, Phosphor, Magnesium, Zink, Beta-Carotin, Lutein
  • Chlorophyll

Mehr dazu in der Rubrik Inhaltsstoffe von Chlorella.

Chlorella vs. Spirullina

Spirulina ist ebenfalls eine Alge, der ganz ähnliche Wirkungen zugeschrieben wird. Was ist also besser: Chlorella oder Spirulina?

Pauschal ist diese Frage schwer zu beantworten.

Für Chlorella spricht folgendes:

Chlorella hat den höchsten Chlorophyllanteil aller Pflanzen und Algen. Chlorophyll ist für den Körper ein sehr wichtiger Stoff, da er die Leber, das Blut und den Darm reinigt.

Der sonstige Anteil an Mineral- und Vitalstoffen ist bei CHlorella ähnlich hoch wie bei Spirulina. Ein Nachteil von Chlorella ist jedoch die schwer verdauliche Zellmembran, die bei manchen Menschen Durchfall und Übelkeit auslösen kann. Wenn Sie Chlorella-Tabletten kaufen, sollten Sie daher nur zu Tabletten greifen, deren Zellwände mechanisch gebrochen wurde.

Was spricht für Spirulina:

Spirullina ist ebenfalls reich an Vitaminen und Vitalstoffen und enthält ebenfalls alle essentiellen Aminosäuren. Schon Chlorella ist relativ Proteinreich (ca. 50%), der Proteinanteil bei Spirulina ist jedoch noch höher und liegt bei ungefähr 60%.

Dafür ist der Chlorophyllantteil bei Spirulina deutlich niedriger, was auch erklärt warum die Spirulina-Algen nicht grün sind.

Spirulina kann jedenfalls besser verdaut werden, wodurch auch der Resorptionswert höher liegt (95%). Das heißt, dass Proteine, Mineralien und Vitamine besser vom Körper aufgenommen werden.

Blähungen und Übelkeit werden jedoch auch bei dieser Alge als Nebenwirkung beschrieben. Diese Symptome treten aber deutlich seltener auf als bei Chlorella.

Mehr zu diesem Thema finden Sie in der Rubrik: Chlorella vs. Spirullina

Chlorella Wirkung

Wir sehen, dass Chlorella sehr viele gesunde Inhaltstoffe besitzt. Welche Wirkung kann man sich von einer Chlorella-Anwendung nun erwarten?

Durch die reichhaltige Versorgung an Nähr- und Vitalstoffen wird vor allem das Immunsystem und die körpereigenen Abwehrkräfte gestärkt.

Des Weiteren wird Chlorella in der Alternativmedizin oft als Entgiftungsmittel eingesetzt. Es soll vor allem gut in der Lage sein Schwermetalle zu binden und aus dem Körper zu leiten. Deshalb wird eine Chlorella-Einnahme oft empfohlen, wenn man sich Amalgam-Füllungen aus den Zähnen entfernen lässt, die einen hohen Quecksilberanteil vorweisen, der womöglich für den Körper schädlich ist.

Wohlgemerkt gibt es keine Studien die diese Gesundheitsgefährung bestätigen, aber Vorsicht ist natürlich besser als Nachsicht.

Auch der hohe Anteil an Chlorophyll ist für einge Wirkungen verantwortlich: SO reinigt Chlorophyll das Blut indem es Blutzellen erneuert. Allgemein fördert es die Zellerneuerung, wodurch auch sämtliche Heilungsprozesse des Körpers gefördert werden und der Alterungsprozess verlangsamt wird.

Angeblich hat Chlorophyll auch eine vorbeugende Wirkung gegen Krebs, um diese Wirkung zu bestätigen fehlen jedoch noch anerkannte Studien.

Mehr zu diesem Thema finden Sie in der Rubrik Chlorella Wirkungen und Nebenwirkungen.

Chlorella Nebenwirkung

Wie schon vorher erwähnt ist die Zellmembarn von Chlorella schwer verdaulich. Dadurch können als Nebenwirkungen der Einnahme Blähungen, Verdauungsstörungen und Durchfall auftreten.

Aber auch die Entgiftungswirkung von Chlorella wird für einige der negativen Symptome verantwortlich gemacht. Vor allem Akne, Kopfschmerzen, Schlaflosigkeit und Schüttelfrost sollen als Konsequenz einer Entgiftungskur auftreten.

Mehr zu diesem Thema finden Sie in der Rubrik Chlorella Wirkungen und Nebenwirkungen.

Was beim Kauf von Chlorella beachten?

Wie bei jedem Nahrungsergänzungsmittel muss man beim Kauf von Chlorella darauf achten, ein Produkt der höchsten Qualität zu erwerben. Für Laien ist es oft nicht so leicht, zu sehen, welche Chlorella-produkte wirklich reines, biologisches und hochqualitatives Chlorella anbieten.

Dasher ist es zum Beispiel wichtig sicherzugehen, dass die Clorellaproduktion DIN-, ISO- & GMP-zertifiziert ist, wodurch eine hochqualitative Produktion sichergestellt wird. Auch sollte der Hersteller die Algen regelmäßig von unabhängigen Labors auf Schadstoffe untersuchen lassen und die Algen nicht bestrahlen.

In den meisten Fällen wollen Sie auch 100% reines Chlorella kaufen. Stellen Sie daher sicher, dass der Chlorella-Anteil des Produkts 100% beträgt. In manchen Fällen kann man hier eine Ausnahme machen, da einige Hersteller zum Beispiel Chlorella- und Spirulina-Algen vermischen, was nicht unbedingt negativ ist.

Gekauft werden können die Algen als:

  • Chlorella-Pulver
  • Chlorella-Kapseln
  • Tabletten / Presslinge

Die Vor und Nahcteile der verschiedenen Formen besprechen wir in der Rubrik Chlorella kaufen. Dort stellen wir Ihnen auch eine Reihe von Chlorella-Produkten vor, die wir für empfehlenswert halten.

Chlorella Infografik

Die 3 wichtigsten Vorteile von Chlorella haben wir in unserer Infografik kurz und prägnant zusammengefasst, Gerne können Sie diese Grafik verwenden und teilen. Nur bitte geben Sie diese Seite als Quelle an: © chlorella-info.eu

Chlorella-Infografik-Deutsch Kopie

chlorella-kaufen